Kernpunkt unseres genossenschaftlichen Selbstverständnisses ist es, Grund und Boden zu erwerben und für Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie, Kunst und Kultur u. a. bereitzustellen. Dadurch werden - das ist ein wichtiger Beweggrund für uns - Grundstücke zwangsläufig der Spekulation entzogen. Räumliches Zentrum der von uns verfolgten Projekte war bislang jeweils ein denkmalgeschütztes Gebäude, um das herum viele Raumdispositionen für die Bedürfnisse der verschiedenen Nutzergruppen denkbar sind. Diese Bezogenheit auf einen historischen Baukern soll beibehalten werden.
Für die Funktion des Wohnens sind Neubauten bzw. Sanierungen angedacht. Die Verwirklichung von innovativen Wohnkonzepten wie z.B. gemeinschaftliche Wohnprojekte, Mehrgenerationen- und betreutes Wohnen, umgesetzt in ökologischer Bauweise, werden in der Genossenschaft möglich.